Arquivo do mês: maio 2010

Nietzsche For Speed!

First posted by Wolfgang F. Covi.

Alles klar?

Die Offenbarung des Universums als einer komplexen Idee seiner selbst im Gegensatz zum Sein in oder außerhalb des wahren Seins von sich ist in sich ein begriffliches Nichts oder ein Nichts in Beziehung zu jeder abstrakten Form des Seienden oder Sein-Sollenden oder in Ewigkeit Existiert-Habenden, und den Gesetzen des Physikalischen oder der Bewegung oder der Vorstellung in Bezug auf die Nicht-Materie oder das Fehlen objektiven Seins oder objektiven Andersseins nicht unterworfen.

(Woody Allen)

Wer das ins Deutsche übersetzt hat, kann einem fast leid tun.
Aber eben nur fast, hehe!

Nachtrag zu LOST

Es macht keinen Sinn, weiterhin darüber nachdenken zu wollen: über die Feinheiten, die Details, das Rauchmonster, über die „Anderen“ und die „Dharma Initative“, irgendwelche Brunnen, Quellen und mehr oder weniger blödsinnig übertragene Mythen, über Hugo oder Jack oder John Locke, oder wen auch immer. Den ganzen detaillierten Unfug halt. Es macht ebenso wenig Sinn, den ganzen idiotischen, einfältigen, wirren oder aber auch geistreichen Kommentaren über Gebühr nachzuhängen, welche in der Blogosphäre zum Besten oder Schlechtesten gegeben wurden.

Dummes Zeug, verlorene Liebesmüh, verschwendete Zeit.

Es ging um Personen und nicht um Magnetfelder. Es ging um das, was sie taten und nicht um das, was sie suchten. Es handelte sich eben nicht um einen Crash-Kurs in Philosophie, Theologie oder Mythologie, sondern schlichtweg um ganz gut gemachte Unterhaltung. Und Science Fiction war dieser postmoderne, verführerisch angerichtete Eintopf schon gar nicht.

Geschichte zu Ende; Ende der Geschichte. Case closed.

P. S.
Mir dünkte es, liebe LOST-Brüder, schon vor mehr als einem Jahr. Ich dachte mir damals: die sind doch eh schon alle tot. Will sagen: ganz woanders als Du und ich. Die hängen, kämpfen und wandern in einer spiritistischen Twilight-Zone, laufen den Geistern ihrer Vergangenheit hinterher und kapieren erst so nach und nach – will sagen zum Schluss, dass ihre geisterhafte Odyssee vorbei ist und etwas “Anderes” auf sie wartet. Was immer das auch sein mag.

Autogrammstunde

Wenn brasilianische Punker neues Vinyl in einer stadtbekannten Buchhandlung präsentieren, dann sieht das ungefähr so aus:

Muketa di Rato und Dead Fish auf einer Scheibe

"Mukeka di Rato" und "Dead Fish"

Aus einem Photostream von Marcelo Shina.

Linhas Cruzadas

Nas palmas de tuas mãos
leio as linhas da minha vida.

Linhas cruzadas, sinuosas,
interferindo no teu destino.

Não te procuraste, não me procuraste –
íamos sozinhos por estradas diferentes.
Indeferentes, cruzamos.

Passavas com o fardo da vida …
Corrí ao teu encontro.
Sorrí. Falamos.

Esse dia ficou marcado
com a pedra branca
da cabeça de um peixe.

E, desde então, caminhamos
juntos pela vida …

Cora Coralina