Schmierig

Ginge es nicht um Leben und Tod, so könnte man an Tagen wie heute angesichts der „Performance“ dieser reaktionären Schießbudenfigur und deren kafkaesker Entourage glatt versucht sein, eine gewisse Schadenfreude zu hegen. Aber das wäre selbst ohne Pandemie schon arg schmierig.